Donnerstag  10.11. bis Sonntag  13.11.2011,  
Intermediales Symposion Kiel
Stadt: ,
Projekt: Kiel / chiffren
AUGENH?REN i n t e r A r t i v OHRENSEHEN Ging es im 18. und 19. Jahrhundert, nachdem die Musik ihre Sonderstellung innerhalb der K?nste verloren hatte, noch darum, die Rangordnung der Sch?nen K?nste durch eigene ?sthetiken neu zu bestimmen, so gab es seit dem 19. Jahrhundert doch immer wieder Bestrebungen, die Grenzen zwischen den K?nsten zu ?berschreiten. Noch 1967 warnte Theodor W. Adorno vor der ?...vagen Vorstellung eines undialektischen Kontinuums von K?nsten ?berhaupt.? Dennoch hat sich seit den 1950er Jahren gewisserma?en im Niemandsland zwischen ihnen eine lebendige und offene Kunstszene etabliert, die durch die Integration visueller und akustischer Erfahrungen neue Wahrnehmungsbereiche er?ffnet. In unserem aktuellen Symposion soll es nicht um die Nachahmung der K?nste untereinander gehen oder um die Verleugnung der Eigenheiten des jeweiligen Materials. In der Auseinandersetzung mit beispielhaften k?nstlerischen Ans?tzen zwischen Musik und Bildender Kunst, unterst?tzt durch wesentliche wissenschaftliche Reflexion, bekommen Studierende ?ber vier Tage Gelegenheit, Ans?tze f?r gemeinsame intermediale Projekte ganz praktisch zu entwickeln. Nachdem die F?rderung von chiffren im Rahmen des bundesweiten F?rderprojektes ?Netzwerk Neue Musik? im Jahr 2011 auslaufen wird, setzen wir ans Ende dieser Phase ein zukunftsweisendes Symposion mit internationaler Ausrichtung. Dabei werden Studierende verschiedener Fachbereiche angeregt, sich mit neuartigen Formen zwischen Musik und Bildender Kunst auseinander zu setzen und eigene Ideen und Formen zu entwickeln. Das Symposion gibt k?nstlerischen Potentialen der Region Raum und unterst?tzt sie bei ihrer Entwicklung. Alle Pr?sentationen, Vortr?ge und Konzerte sind ?ffentlich. Externe Besucher sind eingeladen, sich ?ber diese f?r das breite Publikum noch neue Kunstform zu informieren. Eine ebenfalls ?ffentliche Pr?sentation der neu entstandenen Arbeiten am letzten Tag soll nicht ein Abschluss sein, sondern - so der Wunsch aller Beteiligten - den aktuellen Stand einer weitergehenden kreativen Zusammenarbeit dokumentieren.

Symposion und Workshop

Mitwirkende: Arnold Dreyblatt | Ulrich Eller | Hauke Harder | Christina Kubisch | Brandon LaBelle | Sven L?tgen | Alvin Lucier| Petra Maria Meyer | Robin Minard | Helga de la Motte-Haber | Carsten Seiffarth | Staalplaat Soundsystem | Heiko Wommelsdorf

Workshops f?r Studierende der Muthesius Kunsthochschule Kiel / Musikhochschule L?beck und alle ?ffentlichen Veranstaltungen f?r alle Interessierte

Veranstaltungsort:
Lessinghalle
Lessingplatz 1
24103 Kiel